Olympisches Dorf - Internationale Begegnungen

Zeitreise Olympia - Wissen rund um Olympia

Olympia macht Schule - in Schule und Verein

Olympia Virtuell - Fun, Fnfo, Lernen im Netz

Olympia Tagebuch - Deine Vorbereitung auf Olympia und olympischen Sport

Service

Kontakt

Impressum

zur Startseite




 
Start
Samstag, 19.01.2019



 

Was ist das olympisches Feuer, was ist der olympische Fackellauf?
20.02.2003
Das olympische Feuer, auch olympische Flamme genannt, brennt während der Olympischen Spiele in einer weit sichtbaren oft sehr großen Feuerschale im Olympiastadion. Die Fackel wird von dem letzten Läufer des Fackellaufs entzündet. Meist ist der oder die letzte Fackelläufer(in) eine ganz besondere und bekannte Sportlerpersönlichkeit und die Entzündung der Flamme der Höhepunkt der Eröffnungsfeier.
Die Idee des Fackellaufs stammt von dem Deutschen Carl Diem, der als Generalsekretär der Olympischen Spiele in Berlin 1936 den Fackellauf zum erstenmal organisiert hat. Bei dem Fackellauf wird das Feuer durch viele Länder und Kontinente getragen, bis in die jeweilige Olympiastadt. Angezündet wird die olympische Fackel, wo vor 2500 Jahren die griechischen Olympischen Spiele stattgefunden haben: In Olympia in Griechenland. In einer feierlichen Veranstaltung wird dort mit einem Hohlspiegel, der die Sonnenstrahlen bündelt, eine Flamme entzündet und schließlich die erste Fackel für den Fackellauf angezündet. Der erste Fackellauf, 1936 zu den Olympischen Spielen in Berlin, führte durch sieben Länder und war 3075 km lang. Genauso viele Fackelträger, nämlich 3075 trugen damals nacheinander die olympische Fackel, bis der letzte Fackelläufer in Berlin die olympische Flamme entzündet hat.
zurück  
 
© 2005 by willibald gebhardt institut

Home Home Home Kontakt Search duesseldorf rhein-ruhr