Olympisches Dorf - Internationale Begegnungen

Zeitreise Olympia - Wissen rund um Olympia

Olympia macht Schule - in Schule und Verein

Olympia Virtuell - Fun, Fnfo, Lernen im Netz

Olympia Tagebuch - Deine Vorbereitung auf Olympia und olympischen Sport

Service

Kontakt

Impressum

zur Startseite




 
Start
Montag, 25.05.2020



 
Soziale Wahrnehmung und Teamfähigkeit entwickeln
21.02.2003
Zunächst ging es darum:
Seine eigene Leistungen und die der anderen einschätzen zu können

Wir haben damit begonnen, die Gruppe in sechs Mannschaften aufzuteilen. Jeder Schüler nimmt sich einen Basketball und versucht zunächst ein individuelles Ballgefühl zu entwickeln.

Dann haben wir ein kleines Streetballtunier veranstaltet. Drei der Mannschaften spielen gegeneinander im Wechsel (Gruppe 1 gegen Gruppe 2; Gruppe 1 gegen Gruppe 3; Gruppe 2 gegen Gruppe 3) die nicht agierenden Mannschaften sollen ihre Beobachtungen dokumentieren (Arbeitsblatt 1).

Jeder Spieler hält in einem Spielbeobachtungsbogen für einen ihm zugeordneten Gegenspieler fest, wie erfolgreich er/sie am Spiel teilnimmt (Anzahl von Körben und Assists), wie oft er im Rebound erfolgreich ist, wie viele Ballkontakte er/sie hat und wie gut er/sie die Räume nutzt.

Anschließend wechseln die Spielenden mit den beobachtenden Gruppen.

Am Ende des Turniers füllt jeder für sich das Arbeitsblatt 1 aus, indem er seine Kompetenzen selbständig einschätzen soll.

Abschließend soll jeder Spieler seine gegnerischen Mannschaften einschätzen (Arbeitsblatt 2).

In einem Sitzkreis werden die Ergebnisse des Arbeitsblatts 1 diskutiert und Eindrücke der Stunde gesammelt. (Euer Lehrer kann zu Hause eine Übersicht über die Gesamtergebnisse erstellen und sie in der nächsten Sportstunde präsentieren).


In der nächsten Doppelstunde ging es darum:
- seine soziale Kompetenz zu verbessern
- Kompetenzen, die eigene Person betreffend zu verbessern (sich selbst einschätzen zu lernen, seine Grenzen kennen zu lernen, verantwortungsbewusst zu handeln, Konfliktfähigkeit zu entwickeln)
- Vertrauen zu seinen Mitschülern aufzubauen
- In einer Gruppe zu agieren und sich zu einigen

Gruppenaufgaben:
1. Jede Gruppe hat zwei Matten und muss von einer zur anderen Hallenseite, ohne den Boden zu berühren
2. The Wall - Überwinden einer hochgestellten Weichbodenmatte mit allen Teammitgliedern (Als "Wand" diente eine Weichbodenmatte, die nicht mehr für die üblichen Landesituationen benutzt werden kann. Die Matte kann man mit Seilen an der Sprossenwand oder Reckpfosten befestigen. Zur Absicherung des Fallbereichs haben wir Weichboden- und Niedersprungmatten ausgelegt)

Stationsbetrieb:
Circuit mit differenziertem Niveau unter dem Motto: "Schätze Dich selbst und die Leistungsfähigkeit Deiner Mannschaft ein!"

Die Gruppe legt gemeinsam fest, ob alle Schwierigkeitsgrade bewältigt werden und wer welchen übernimmt. Jedes nicht bewältigte Niveau bringt Punktabzug.

 
Balancieren über die Brücke
Stationsbetrieb

Station A
Balancieren über die Brücke

Station B
Dschungelbrücke

Station C
Siamesische Zwillinge

Station D
Der Fall vom Kasten in die Gruppe

 
Dschungelbrücke
In einem Sitzkreis werden Eure Eindrücke gesammelt.


In der nächsten Stunde ging es um
- die Anwendung der verbesserten Fremd- und Selbstwahrnehmung
- sowie der neu erworbenen kommunikativen Kompetenzen
- und der Teamfähigkeit

Gruppenaufgaben:
1. Jede Gruppe hat zwei Matten und muss von einer zur anderen Hallenseite, ohne den Boden zu berühren
2. The Wall (Überwinden einer hochgestellten Weichbodenmatte mit allen Teammitgliedern)

Stationsbetrieb:
Circuit mit differenziertem Niveau unter dem Motto:
"Schätze Dich selbst und die Leistungsfähigkeit Deiner Mannschaft ein!"

Die Gruppe legte gemeinsam fest, ob alle Schwierigkeitsgrade bewältigt werden und wer welchen übernimmt. Jedes nicht bewältigte Niveau brachte Punktabzug. Die Teams hatten dann Zeit eine Problemlösestrategie zu entwickeln. Da wir unsere Stärken und Schwächen in den vorangegangenen Stunden erkannt haben, kam es in dieser Stunde zu einer effektiveren Rollen- und Aufgabenverteilung.

 
Siamesische Zwillinge
Stationsbetrieb

Station A
Balancieren über die Brücke

Station B
Dschungelbrücke

Station C
Siamesische Zwillinge

Station D
Der Fall vom Kasten in die Gruppe

Im Anschluss haben wir ein kleines Streetballtunier veranstaltet. Danach wurden unsere Eindrücke in der Gruppe besprochen.


Für Lehrkräfte ist das Unterrichtsvorhaben zum Ringen und Kämpfen unter sportunterricht.com zu finden
zurück  
 
© 2005 by willibald gebhardt institut

Home Home Home Kontakt Search duesseldorf rhein-ruhr