Olympisches Dorf - Internationale Begegnungen

Zeitreise Olympia - Wissen rund um Olympia

Olympia macht Schule - in Schule und Verein

Olympia Virtuell - Fun, Fnfo, Lernen im Netz

Olympia Tagebuch - Deine Vorbereitung auf Olympia und olympischen Sport

Service

Kontakt

Impressum

zur Startseite




 
Start
Dienstag, 29.09.2020



 
Fußball - Regeln selbst gestalten
17.02.2003
 
Fußball
Zunächst haben wir ein Fußballspiel 6:6 ohne Regelvorgaben gespielt, wobei wir die Mannschaften selber wählten. Die meisten von uns waren mit dem Verlauf des Spiels unzufrieden. Wir haben uns dann überlegt, welche Probleme aufgetreten sind. Weiter ging es unter dem Motto: "Miteinander - nicht Gegeneinander". Es wurde ein Plakat mit "Fairneßregeln" entworfen.

Dann haben wir verschiedene Spiele ausprobiert:

"Kreisfußball"
Spielidee: 10 bis 12 Schüler bilden einen Innenstirnkreis mit Handfassung; Torlinie ist die Kreislinie. Somit ist jeder Schüler zugleich Torschütze und Torwart. Für jedes Tor das fällt, erhält der zuständige Torwart einen Minuspunkt. Aufgabe: Wer beendet das Spiel ohne Minuspunkt?

"Kreisfußball mit zwei Mannschaften"
Der Innenstirnkreis wird durch eine Linie halbiert, die Schüler einer Kreishälfte spielen gegen die andere. Aufgabe: Welche Mannschaft hat nach einer festgelegten Zeit die meisten Tore erzielt?

"Störball"
Spielidee: 2 Mannschaften spielen im selben Spielfeld jeweils in die andere Richtung, jede Mannschaft spielt für sich allein und versucht den Ball durch Zuspiel ins Tor zu schießen. Dies soll von einem "Störer" der anderen Mannschaft verhindert werden.

Wir haben uns dann gefragt, welche Spiele uns gut gefallen haben und warum. Außerdem haben wir über die Unterschiede gesprochen, die sich aus den verschiedenen Spielen ergeben.

"Fußball mit vereinfachten Regeln"
4 Mannschaften: selbständige Mannschaftsfindung (jeweils 2 Mannschaften spielen gegeneinander)Äußere Spielbedingungen zuvor gemeinsam festlegen: (z.B.: Spielfeld ist die ganze Halle, keine Seiten- und Torauslinie, an die Wand gelehnte Kastenoberteile sind die Tore)

Wir haben dann Regelveränderungen gefunden, damit das Spielen für alle mehr Spaß macht, z.B.:
• die Guten müssen den Ball auch an Schwächere abgeben,
• das Tor muß vergrößert werden
• eine Mannschaft hat erst dann gewonnen, wenn alle Schülerinnen und Schüler ein Tor erzielt haben
• Tore zählen nur dann, wenn alle Spieler einer Mannschaft den Ball berührt haben
• Reduzierung der Ballkontakte jedes einzelnen Spielers

Die Ideen haben wir auf einem Plakat festgethalten. Dann haben wir die vorgeschlagenen Regelveränderungen ausprobiert. Danach haben wir darüber gesprochen, was uns an den Spielformen gut oder schlecht gefallen hat und welche Regeln für das Spiel förderlich oder hinderlich war. Wir konnten dann ein eigenes Fußballspiel mit unseren eigenen Regeln entwickeln, das wir in der nächsten Stunde ausprobiert haben.


 
Fußball - Zweikampf
Weitere Spielideen:

"Schlappenfußball"
Spielidee:Fußballspiel mit einem ausgezogenen Schuh in der Hand. Der Ball darf nur mit dem "Schlappen" gekegelt werden.

"Spiel auf ein bewegliches Tor"
Beide Mannschaften spielen auf ein bewegliches Tor, das von zwei Spielern markiert wird. Diese nehmen eine etwa 2m lange Stange auf die Schultern und bilden an deren Ende somit die Pfosten. Das lebende Tor muß sich so bewegen, dass möglichst wenig Tore erzielt werden können. Tore können von beiden Seiten erzielt werden. Die Torspieler dürfen nicht sitzen oder liegen.

"Krebsfußball"
Alle Spieler außer dem Torwart (der in Hockstellung bleibt) agieren im Krebsgang, also auf Händen und Füßen mit dem Rücken nach unten gerichtet. In dieser Haltung muß der Ball gespielt und Tore erzielt werden.
Spielfeldgröße: ca. 10 x 20m (Hütchen oder Fahnenstangen zur Spielfeldbegrenzung)


Zum Aufwärmen:

"Retterball"
Spielidee: 4 -6 Spieler begeben sich mit einem Ball in einen vorher begrenzten Raum (ca.15x15m). Einer von ihnen wird als Fänger eingeteilt. Dieser Spieler darf aber nur jemanden fangen, der sich nicht im Ballbesitz befindet. Die Mitspieler können also einem durch den Fänger bedrängten Spieler den Ball zupassen. Sobald sich dieser in Ballbesitz befindet, darf er nicht mehr abgeschlagen werden.

"Tigerball"
Spielidee: 4-5 Schüler bilden einen Kreis. In der Mitte befindet sich der Tiger. Die Außenspieler müssen sich den Ball zuspielen. Der Tiger versucht, die gespielten Bälle abzufangen. Gelingt ihm das, muß der Spieler den Tiger ablösen, der den Fehlpaß gespielt hat.

Noch mehr Spielideen


Zum Thema im Olympische Lexikon:
"Fair Play und olympischer Sport"
"Olympische Erziehung"


Für Lehrkräfte ist das Unterrichtsvorhaben zum Fußball unter sportunterricht.com zu finden
zurück  
 
© 2005 by willibald gebhardt institut

Home Home Home Kontakt Search duesseldorf rhein-ruhr