Olympisches Dorf - Internationale Begegnungen

Zeitreise Olympia - Wissen rund um Olympia

Olympia macht Schule - in Schule und Verein

Olympia Virtuell - Fun, Fnfo, Lernen im Netz

Olympia Tagebuch - Deine Vorbereitung auf Olympia und olympischen Sport

Service

Kontakt

Impressum

zur Startseite




 
Start
Donnerstag, 13.12.2018



 
:: Aktuell
Soziale Wahrnehmung und Teamfähigkeit entwickeln
21.02.2003
 
Balancieren über die Brücke
Wie man andere und sich selbst wahrnimmt ist für unser Verhalten in der Gruppe und für unsere Teamfähigkeit wichtig. Die Fremd- und Selbstwahrnehmung sollen in den bei uns durchgeführten Sport- und Bewegungsspielen entwickelt werden.

weiter ...
Fußball - Regeln selbst gestalten
17.02.2003
 
Fußball
Fast alle von Euch haben sicher schon einmal Fußball gespielt. Meistens geht es dabei ziemlich egoistisch zu und es sind immer die gleichen Spieler, die den Ball haben. Bei den Spielen, die hier vorgestellt werden, soll man Spielerfahrungen sammeln, bei denen es um ein "Miteinander" und weniger um ein "Gegeneinander" geht. Wir wollen Spielgedanken und Regeln an gemeinsame Bedürfnisse und Voraussetzungen anpassen, auf die unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse unserer Mitschüler eingehen und das Spiel selbst durch Erfinden, Ausprobieren und Verändern eigener Regeln gestalten.

weiter zu den Spielideen ...
Ringen und Kämpfen
13.02.2003
 
Ringen und Kämpfen
Ringen und Kämpfen ist das Thema das uns sieben Stunden beschäftigt hat. Gekämpft hat ja fast jeder schon einmal, aber eher die Jungen mit den Jungen, noch nie alle Kinder aus der Klasse und meistens geht es unfair zu, weil es keine Regeln gibt und der Kräftigste immer gewinnt. Das wollten wir im Sportunterricht besser machen! Darum ging es zunächst einmal darum über Vertrauens- und Körperkontaktspiele herauszubekommen, wer sich traut zu kämpfen und wie weit man den Mitschüler oder die Mitschülerin an sich heranlässt. Dies kann man erreichen, indem man Berührungen von anderen Mitschülern zulässt und das Gegenüber als Gegner und Partner akzeptiert und achtet. Dabei ist wichtig, Rücksicht auf die Klassenkameraden zu nehmen. Das herauszufinden kann schon eine oder zwei Stunden dauern. Natürlich fanden jetzt schon die ersten Gruppenwettkämpfe statt.

Solche Wettkämpfe und Spielformen zur Vertrauensbildung findet ihr hier ...
 
© 2005 by willibald gebhardt institut

Home Home Home Kontakt Search duesseldorf rhein-ruhr